KOSTENLOSE PORNOS: EINIGE MYTHEN üBER PORNOS, DIE DU NICHT GLAUBEN SOLLTEST

Kostenlose Pornos: Einige Mythen über Pornos, die du nicht glauben solltest

Kostenlose Pornos: Einige Mythen über Pornos, die du nicht glauben solltest

Blog Article


Es ist einfacher, eine Online-Schmährede darüber zu finden, ob Sie mit dem Anschauen von Pornos aufhören sollten oder auf welche Weise dies die Jugendlichen und Beziehungen ruiniert. Es ist viel einfacher, solche Dinge zu sehen, als sich über die potenziellen Vorteile von Pornos zu informieren. Pornografie könnte so ziemlich alles vorgeworfen werden, von einer verringerten Aufmerksamkeitsspanne bis hin zu einem Anstieg der Scheidungsraten. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass Pornografie in Kürze Krebs heilen wird, aber sie ist nicht unbedingt so abscheulich, wie die Anti-Porno-Raserei Sie denken lässt.


spitzetitten


Sie werden vielleicht schockiert sein, wenn Sie erfahren, dass nur eine der drei Kategorien von Pornozuschauern als gesund gilt. Laut der Forschung gibt es drei Arten von Pornobeobachtern, die gerade im Journal of Sexual Medicine untersucht wurden. Sie sind erholsam, zwanghaft und verzweifelt. Der Großteil der Teilnehmer an der Studie sind Freizeitbeobachter. Sie machen fast 75% des Publikums aus.Jede Woche hat sich diese Gruppe bis zu 24 Minuten Pornovideos angesehen. Es gab mehr Frauen und Einzelpersonen in langfristigen Beziehungen in der Gruppierung. Diese Gruppe gilt als gesund. Es wurde festgestellt, dass die verzweifelte Gruppe ihre unangenehmen Gefühle mit dem Anschauen von Pornos in Verbindung brachte. Jede Woche sah sich diese Gruppe 17 Minuten pornografischen Inhalt an. Die dritte Kategorie, die zwanghafte Gruppe, machte 11,8 Prozent aller Probanden aus und sah sich jede Woche 110 Minuten Pornos an. In dieser Gruppe waren mehr Männer.


Ein Hüpfspielzeug meistert die komplizierten guten und schlechten Zeiten des Lebens nicht mehr unkompliziert. Im Gegenteil, Pornos reduzieren wie Sex Stress. Wenn Sie sich Sorgen machen, produziert Ihr Gehirn Cortisol, beeinträchtigt Ihre Fähigkeit, Probleme zu lösen und logisch zu denken. Daher ist es völlig normal, nach einem anstrengenden Arbeitstag mit etwas Pornografie in der Ruhe des eigenen Zuhauses zu entspannen.


Wenn Sie ein Bett teilen, nur einmal Pornografie ansehen, sind Sie sicher, dass Ihr Partner weg ist. Wählen Sie außerdem eine Zeit, zu der Ihr Partner nicht müde oder besorgt ist. Fragen Sie immer, ob sie Pornografie sehen möchten, bevor Sie ein Video ansehen oder eine Zeitschrift durchsuchen. "Ist dies ein angemessener Zeitpunkt, um sich Pornografie anzuschauen?" fragen Sie Ihren Partner? Sprechen Sie mit Verwandten, um ihre Absichten bezüglich ihrer Heimkehr festzustellen. Wenn Sie mit einer anderen Person zusammenleben, können Sie sich in Ihrem Bett Pornos ansehen. Es ist jedoch nicht angebracht, es in der Familie oder im Familienzimmer zu sehen.


Wieder hätte es nicht weiter von der Realität entfernt sein können. Der typische Kunde ist sich nicht bewusst, dass viele Männer und Frauen gezwungen werden, im Geschäft zu arbeiten. Dies geschieht durch Nötigung, Erpressung oder gefälschte Modeling-Vereinbarungen. Solche Vereinbarungen zwingen die Menschen, gegen Bezahlung Sex auf Video zu haben. Manchmal werden renommierte Schauspieler gezwungen oder in die Irre geführt, Sexaktivitäten zu filmen, bei denen sie sich nicht wohl fühlen. All dies kommt zu der Tatsache hinzu, dass viele Künstler an gesundheitlichen Problemen leiden. Ihre Arbeit verursacht emotionale und körperliche Gesundheitsprobleme. Es bedeutet, regelmäßig harten, ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einer Vielzahl von Personen zu haben.Erhalten zusätzlich Einzelheiten An Gratis Porno bitte Überprüfen Sie meine Rezension hier


spitzetitten


Übermäßiger Pornokonsum, wie Drogenkonsum, ist eine chemische Sucht. Jedes Mal, wenn Sie konsumieren, verändern Sie die Chemie Ihres Gehirns, was in einem natürlichen High gipfelt. Und ähnlich wie bei Drogenmissbrauch wird das High mit der Zeit immer weniger angenehm. Ihr Gehirn gewöhnt sich zunehmend daran, bis es schwierig wird, etwas anderes zu vergleichen. Aus verständlichen Gründen glauben Betroffene einer Pornosucht oft, dass ihr Zustand aussichtslos ist. Aber es gibt einige gute Nachrichten – das ist es definitiv nicht. Hunderte Jugendliche haben ihre Sucht erfolgreich überwunden.

Report this page